Allgemein

Technische Daten

User Photo

Ralf Höchst

Lensar Femtosekundenlaser

zu Anfragenkorb hinzufügen

Hauptmerkmale

  • Präoperative Topographie-Analyse
  • Berechnung der möglichen Entlastungsschnitte unter Einbezug des induzierten Astigmatismus (SIA) mittels der importierten präoperativen Messwerte
  • Individueller Behandlungsvorschlag
  • Astigmatismuskorrektur mittels bogenförmiger Inzisionen (AI) von bis zu 3 Dioptrien
  • Scheimpflug-basiertes 3-D-Messverfahren
  • Sichere und präzise Darstellung der Anatomie von anteriorer und posteriorer Seite der Cornea und der Linse dank bis zu 16 Scans
  • Erkennt eine verkippte Linse in ihrer genauen Position
  • Korrektur der Zyklorotation
  • Automatische Erkennung des Katarakt-Härtegrades sowie der Übergänge von Nukleus zu Cortex
  • Reduzierte Phakozeit und bis zu 100% reduzierte Phakoenergie

 


Sie benötigen detaillierte Unterlagen, wünschen telefonischen Kontakt oder haben eine produktspezifische Frage? Nutzen Sie das Kontaktformular (auf mobile unten). Unser Produktspezialist ist Ihr persönlicher Ansprechpartner und individueller Berater!


Präzision schafft Sicherheit

Eine präoperative Analyse mit dem Topographiegerät unterstützt Sie bei der Planung der Astigmatismuskorrektur mittels bogenförmiger Inzisionen (LRI) von bis zu 3 Dioptrien. Streamline importiert die präoperativen Messwerte und errechnet die möglichen Entlastungsschnitte unter Einbezug des induzierten Astigmatismus (SIA). Sie erhalten einen individuellen Behandlungsvorschlag für jeden Patienten und sind frei, diesen nochmals speziell anzupassen.

Eine weitere neue Funktion ist IntelliAxis. LENSAR mit Streamline errechnet mit Hilfe der Iriserkennung die Zyklorotation des Auges und ist in der Lage, hoch präzise Markierungen auf der Cornea zu platzieren. So erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre torischen IOL perfekt auszurichten, ohne einen Marker zu verwenden.


Sicherheit schafft Vertrauen

LENSAR mit Streamline verfügt als einziger Femtokataraktlaser auf dem Markt über ein Scheimpflug-basiertes 3-D-Messverfahren. Bis zu 16 Scans ermöglichen eine sichere und präzise Darstellung der Anatomie von anteriorer und posteriorer Seite der Cornea und der Linse. Eine verkippte Linse wird in ihrer genauen Position erkannt und die Behandlung entsprechend ausgerichtet. Die präoperativ erfasste Patienteniris wird unmittelbar vor der Behandlung mit dem Laser verglichen. Der Patient wird sicher identifiziert und die Zyklorotation korrigiert. Ein weiterer grosser Vorteil des Mess-Systems Streamline ist die automatische Erkennung des Katarakt- Härtegrades sowie der Übergänge von Nukleus zu Cortex. LENSAR verfügt über die Möglichkeit, die Fragmentationsmuster individuell zu gestalten und am Übergang zum Cortex zu begrenzen. Der Cortex bleibt somit erhalten und lässt sich ohne Einschnitte des Lasers leichter entfernen. Die applizierte Laserenergie sowie die Behandlungszeit werden auf ein Minimum reduziert. Lassen Sie sich von der neuen Präzision begeistern! Gerne organisieren wir für Sie eine Hospitation oder senden Ihnen weiteres Informationsmaterial zu.


Streamline III - modernste Software

Mit Streamline III erhält das LENSAR-System bereits das dritte System-Upgrade innerhalb von zwei Jahren. LENSAR konzentriert sich mit dieser vorteilhaften Erweiterung auf die verbesserte Astigmatismus-Korrektur und bietet Chirurgen somit modernste Technologie für die Optimierung von Patientenergebnissen. Streamline III ermöglicht herausragende Ergebnisse, die Ihre astigmatischen Patienten gerne sehen werden.


Vorschau - Streamline III Erweiterungen 2017

  • Die integrierten Nomogramme für bogenförmige Schnitte (Arcuate Incisions) können vom Operateur individuell optimiert werden.
  • Corneale Behandlungen (Inzisionen und AI) können separat und schnell ohne Scannen der Kataraktparameter durchgeführt werden.
  • Platzierung von Achsenmarkierungen für torische Linsen (IntelliAxis) in Zusammenarbeit mit Iriserkennung und Zyklorotationskorrektur mit diversen Pre-OP-Diagnostiksystemen per Bluetooth Transfer oder USB-Stick.
  • Kalkulation von Restastigmatismen durch Eingabe der torischen IOL-Parameter und Planung der Behandlung des Restastigmatismus per AI.



Specifications

System Location
Operating room or laser Suite
Indications for useCapsulotomy
Fragmentation
Arcuate limbal relaxing incisions/Astigmatic keratotomy incisions
Clear corneal incisions/paracentesis incisions
Patient docking
2 piece fluid filled docking device with controlled force docking System
Scanning technology 3-D confocal structured illumination with automatic biometry, ocular surface identification – capsulorhexis
Laser TechnologyFemtosecond
System footprintX axis | 80.8 ± 10 cm
Y axis | 151.9 ± 197.6 cm
Z axis | 144.7 ± 165 cm
Weight645 Kgs
System mobility
Yes – Two separate mechanisms
1 – Unit on wheels with motorized movement by joystick control
2 – Laser platform movement by software and joystick control
Electrical 208-240VAC, 10A
Environmental controlHumidity: 35%-70% range, non condensing
Temperature: 65-86˚F/18-27˚C range, above dew point
Note: it is recommended that the room temperature be maintained around 71˚F/21˚C during surgery because of the thermal output of laser
Environmental control box (Thermostat) is in room with available Access
User Photo

Ralf Höchst

Lensar Femtosekundenlaser

zu Anfragenkorb hinzufügen

Weitere Produkte

Schwind Excimer Amaris

Die Mediconsult AG vertreibt exklusiv die Produkte des deutschen Herstellers Schwind eye-tech-solutions GmbH in der ganzen Schweiz. Alle Modelle bestechen mit ihrer Präzision und Schnelligkeit und definieren die Perfektion in der refraktiven…


Surgilum RoboMarker

Der RoboMarker von Surgilum ist der weltweit erste selbst-balancierende Hornhautmarkeur mit vorgefärbten, sterilen Einwegspitzen und einem integrierten Fixationslicht für den Patienten. Die Einwegspitzen RoboTips sind auf die Achsen einstellbar und…